Pushup

Das Besondere an Pushup BHs sind, dass sie dem Busen eine schöne, feste und runde Form geben. Durch die Polsterungen des BHs werden die Brüste angehoben und nach innen gedrück, dies hat zur Folge, dass das Dekolleté prall und üppig erscheint. Das sieht natürlich gerade im Sommer unter einem engen Top oder Kleidchen sexy aus und zieht garantiert die Blicke des anderen Geschlechts auf sich.
Ein Pushup ist oft mit Drahtbügeln in den Körbchen verstärkt, so gibt er dem Busen einen bessern Halt und verhindert ein Verrutschen.
Die Körbchen des Pushup können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Meist sind es halbmondförmge Polster, welche mit einem Schaumstoff gefüllt sind.
Luftpolster für den Pushup gibt es auch einzeln. Sie sind sehr leicht und passen sich der Brust an. Die Vorteile sind, dass sie variabel in jeden BH eingelegt werden können – oder um den bereits vorhandenen Pushup noch effektiver zu nutzen.
Gelpolster sind mit einer gallertartigen Masse gefüllt und haben den einzigartigen Vorteil, dass sie die Beschaffenheit der Brust nachahmen, sich nicht nur optimal anpassen, sondern sich auch „echt“ anfühlen.
Im übrigen gibt es „unsichtbare“ Pushups. Diese sind selbstklebend und werden unter der Brust angebracht. So können Sie unauffällig unter einem trägerlosen Oberteil oder im Badeanzug verwendet werden. Sie bestehen aus Silikon oder Latex. Die Klebefläche kann nach der Benutzung einfach abgewaschen werden und schon sind sie bereit für den nächsten Einsatz. Diese Art des BHs ist eine revolutionäre Erfindungen, gerade für Frauen, die von Natur aus nicht so viel Busen haben.