Clutch

Auf dieser Seite finden Sie sämtliche Variationen von Clutches. Diese äußerst beliebten Unterarmtaschen haben ihre Hochphase während den 20ern und 30ern Jahre des letzten Jahrhunderts gehabt. Berühmte Designer dieser Zeit, wie beispielsweise Coco Chanel, verhalfen der Clutch zu Weltruhm. Der Name leitet sich aus dem Englischen ab und bedeutet in etwa soviel wie „umklammern“. Dies ist bei diesen Handtaschen bitter von Nöten, da sie keinerlei Henkel oder Trageschlaufe aufweisen. Vielmehr müssen diese per Hand getragen oder zwischen Arm und Oberkörper geklemmt werden. Aufgrund dieser Unhandlichkeit verschwanden diese Handtaschen während des Zweiten Weltkriegs aus dem alltäglichen Straßenbild.

In unserer modernen Zeit feierte die Clutch durch Designer wie Dior und Miuccia Prada ihre Wiederauferstehung und wurde durch deren Kollektionen wieder populär und salonfähig. Diese Unterarmtaschen werden als dezentes Accessoire zu einer eleganten Abendgarderobe in der Oper, Theater oder in einem feinen Restaurant getragen. Sinn und Zweck der Clutch ist es nämlich Ihre Abendgarderobe zu unterstreichen und nicht von dieser abzulenken. Dennoch stellen diese Taschen eigen modische Trendobjekte dar und werden als solche auch mit edelsten Materialien und gewitzten stilistischen Elementen verziert. Egal ob aus Krokodil- oder Schlangenleder, mit Nerz oder anderen Fellen, mit Gold durchwirkt und mit Perlmutt bestickt – bei Clutches sind sämtliche Variationen denkbar und auch möglich. Neuerdings werden sogar kleine Handschlaufen angebracht, um den Tragekomfort dieser Unterarmtaschen zu erhöhen und die Gefahr eines Vergessens und Liegenlassens der Clutch zu minimieren. Perfekt abgestimmt auf Ihre Abendgarderobe, ist die Clutch ein äußerst elegantes und absolut zeitloses Accessoire zur Untermalung des eigenen Look.