19. März 2013 von Katharina Gärtner
Trends

Streetwear-Trends 2013:
Neue Styles für den Frühling

Streetwear steht für Lässigkeit und Coolness und ist zu einem Evergreen der Mode geworden. Über Baggy-Hosen, Kapuzenpullover und Caps ist der Style längst hinaus gewachsen und erfindet sich jede Saison neu. Auch im Frühling 2013 wird es bei den Streetwear-Looks einige Neuerungen zu sehen geben.

Neon, Kontrast-Spots und Ankle-Boots

Neon, Kontrast-Spots und Ankle-Boots sind DIE Hauptkomponenten des aktuellen Streetstyles. Das war auf den Straßen rund um die Fashion Weeks von New York, London, Mailand und Paris zu sehen und zeigt sich auch in den aktuellen Streetwear-Kollektionen. Der Trend zurück zu Neon-Farben wurde bereits im Herbst aufgegriffen, aber noch etwas verhaltend umgesetzt. Im Frühjahr 2013 gibt es nun kein Halten mehr: „Je greller, desto besser“ heißt das Motto. Grün, gelb, pink und blau leuchten Tank Tops, T-Shirts und Kapuzenpullis.

Streetwear Trends

Farbenfroh und abwechslungsreich präsentiert sich Streetwear im Frühjahr 2013. (Bild: Yuri Arcurs – Fotolia)

Je greller, desto besser

Bei knalligen Farben ist es besonders wichtig, womit sie kombiniert werden. Um ein Neon-Oberteil perfekt in Szene zu setzen, ist eine simple Blue Jeans bestens geeignet. Aber auch die Hose muss nicht gänzlich auf Neon verzichten. Bei den aktuellen Frühjahrs-Trends werden Jeans mit farbigen Spots versetzt, zum Beispiel an einzelnen Nähten oder Aufrauungen.

Wer es etwas weniger grell mag, kann sich auf stylishe Damen-Hoodies mit Neon-Kontrasten freuen. Bei den lässigen Pullovern und Jacken mit Kapuze werden lediglich an den Reißverschlüssen und Bändchen leuchtende Spots gesetzt, die farblich im Kontrast zum Rest der Hoodies stehen.

Batik is back

Wegen der knalligen Neon-Farben stehen Muster bei den aktuellen Trends zwar nicht im Vordergrund, aber es wird auch nicht gänzlich auf sie verzichtet. Im Frühling spielen vor allem Batik und Camouflage eine Rolle. Aber auch aufgedruckte Botschaften werden auf Shirts zu sehen sein.

Da der Streetstyle nicht nur lässig und bequem, sondern auch extravagant und stylish ist, passen Ankle Boots super zu Hoodie und Slim Jeans. Auch die Schauspielerinnen Reese Witherspoon und Rachel Bilson geben ihrem Outfit mit diesen Schuhen den letzten Schliff. Wer es noch mehr fashion-like mag, kann auch schwarze High Heels zum Street-Look tragen. Für den Alltag sind Sneakers mit Retro-Charme nach wie vor voll angesagt.

Streetwear ist zwar viel mehr als Baggy-Hose, Kapuzenpullover und Base Cap, aber trotzdem sind sie auch eng verbunden mit dieser Mode-Richtung. Wer seinen Street Style also perfekt abrunden möchte, kann in diesem Frühjahr auf ein Neon-Capie nicht verzichten.

Ein Kommentar

  1. NeonFan sagt:

    Also den Trend find ich ja mal richtig gut, bekomm von Neon-Farben nämlich gar nicht genug! Je krasser die Farben, desto besser, sag ich immer :) Um den Streetwear Look perfekt abzurunden würd ich mir auch auf jeden Fall eine dieser Ice watch Uhren zulegen, hab mir selbst vor kurzem eine beim Onlineshop von TicTacTime geholt, in nem schönen knalligen Orange! Der Frühling kann kommen 😉

Dein Kommentar

Ähnliche Beiträge