P&C

P&C

Peek und Cloppenburg bieten anspruchsvolle Moden für Damen, Herren und Kinder an. Das breite Sortiment des Bekleidungsunternehmens umfasst sowohl Eigenmarken als auch exklusive Designermode und erfüllt jeden Käuferwunsch. Von der Linie „Modisch“ mit casualen Chic für Beruf und Freizeit über die klassische Linie mit eleganten Kleidern und exklusiven Outfits bis hin zur Stilwelt „Exquisit“ mit edlen und besonderen Produkten- P&C hat die richtige Kleidung für jede Gelegenheit. Die Linie „Boutique“ spricht vor allem das jüngere Käuferklientel an, die Mode ist durch trendige Schnitte und extravagante Kombinationen geprägt. Für Kinder und Jugendliche hat das Unternehmen bunte, funktionale und hochwertige Outfits im Sortiment. Das Modehaus hat in seinem umfangreichen Markenangebot Labels wie Adidas, Affliction, Altea, Casa Moda, Calvin Klein, Bugatti, Joker, Jake*S, Joop, Keds, Mac, Luxuar, Liu Jo, Nike, Northland, Otto Kern, Pionier, Piu Piu, s. Oliver, Revolution, Solid, Stange, Yumi und Zerres.
Die Marke Peek & Cloppenburg besteht nicht, wie oft angenommen, aus einem Unternehmen, sondern aus zwei unabhängigen Firmen, mit ihren heutigen Filialen in Hamburg und Düsseldorf, die Modehäuser in verschiedenen deutschen Großstädten betreiben. Auf der Internetseite www.peek-cloppenburg.de befinden sich umfangreiche Informationen über die aktuellen Kollektionen der beiden Unternehmen. Die Kunden können sich über aktuelle Kampagnen und Werbeaktionen informieren, sowie über einen integrierten Filialenfinder das nächste Modehaus in der Nähe finden. Zusätzlich bietet die Homepage einen Markenfinder an. Mit dem Klick auf das gewünschte Label erfährt der Kunde allgemeine Informationen zur Marke und Hinweise in welchen P&C Häuser sie angeboten wird. Darüber hinaus erfährt der Kunde Hintergrundinformationen über aktuelle Werbekampagnen und News, etwa über das P&C Boutique Clubbing, rund um das Unternehmen. Einen Online-Shop gibt es bisher noch nicht.
Die Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf betreibt Modehäuser an 65 Standorte in Deutschland und 35 weitere Geschäfte im Ausland. Die Unternehmensgruppe Peek&Cloppenburg KG in Hamburg vereint die zwei Handelskonzepte VAN GRAAF GmbH & Co. KG in Wien und Peek&Cloppenburg KG in Hamburg. Beide Firmen sind in unterschiedlichen Märkten präsent. Die P&C KG in Hamburg ist in Deutschland an 25 Standorten vertreten. Auf internationaler Ebene agiert VAN GRAAF in den Ländern Polen, Ungarn, Österreich und der Schweiz.
Im Jahr 1901 eröffnet James Cloppenburg in Berlin das erste Haus. Gleichzeitig wird auch in Düsseldorf das zweite Haus eingeweiht. Das Unternehmen steht für eine Neuerung- es führt ein einheitliches Größensystem für Herrenkollektionen ein. Schon wenige Jahre später, 1907 startet P&C mit dem Versandhandel. Das Unternehmen verschickt illustrierte Preisverzeichnisse. 1911 folgt die Eröffnung einer Filiale in Hamburg. Es entstehen zwei von einander unabhängige Unternehmen. 1926 kreiert das Unternehmen sein eigenen Logo, das unverwechselbare Wappen. Im Jahr 1936 nimmt das Unternehmen auch Damenbekleidung in sein Sortiment auf. Nach dem zweiten Weltkrieg steht keines der Modehäuser mehr. In den kommenden Jahren werden neue Pläne für die Standorte Berlin, Düsseldorf, Essen und Frankfurt angefertigt. In den 1950er Jahren werden neue Filialen in Berlin und Recklinghausen eröffnet, bevor in den 1960ern die große Expansionsphase beginnt. 1970 positioniert sich P&C mit seiner neuartigen Kampagne für das Modehaus mit den hochwertigen Marken. 1998 beginnt das Unternehmen ins Ausland zu expandieren.