Modepark Röther

Modepark Röther

Modepark Röther steht für klassische und zeitlose Topmarken für die ganze Familie. In den Häusern des Unternehmens finden die Kunden Mode für alle Bedürfnisse und Anlässe. Der Modepark Röther legt viel Wert darauf, dass das Sortiment so vielseitig ist wie seine Kunden. Neben einem großen Angebot an Young Fashion Artikeln mit den neuesten Modetrends der Topmarken bieten das Modehaus auch eine große Auswahl an klassischer und zeitloser Mode für alle Altersklassen an. Die Kollektionen des Modeparks Röther sind in verschiedene Abteilungen aufgeteilt. Die Kunden können bei Damen- und Herrenmode, bei Young Fashion Girls sowie Boys, bei Kindermode und bei Schuhen, Wäsche und Accessoires stöbern. Im Bereich Damenmode umfasst das Sortiment jüngere wie auch klassische Marken, wie etwa S.Oliver Collection, Esprit, Frank Walder, Clarina, Taifun und MAC. In der Herrenabteilung finden Kunden sportliche wie auch elegante Mode. Im Sortiment sind Labels wie Carl Gross, Calamar, Olymp, Brax, Tom Tailer und MAC vertreten. Am Puls der Zeit ist die Young Fashio Abteilung. Das Angebot reicht von Trendmarken wie Blend, Jack and Jones, Vero Moda, Tally Weijl und Madonne bis hin zu internationalen Toplabels, wie Diesel, Bench, Gang, Vans, Southpole und Tommy Hilfiger. Für die Jüngsten stehen im Modepark Röther bekannte Labels wie Tom Tailer, Feetie, Esprit und s.Oliver parat. Das Angebot sowie die Auswahl an Marken kann dabei von Filiale zu Filiale etwas variieren.

Das Unternehmen Röther besitzt insgesamt 17 Filialen in den Bundesländern Bayer, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Die Modehäuser sind klar strukturiert und vermitteln mit ihrer Einrichtung und dem Design eine angenehme und entspannte Einkaufsatmosphäre. Beim Finden des passenden Kleidungsstücks helfen freundliche Mitarbeiter mit einer fachmännischer Beratung. Röther legt viel Wert auf kompetente und individuelle Betreuung. Die Mitarbeiter sind so lange mit Rat und Tat zur Stelle, wie es von den Kunden gewünscht ist. In vielen Filialen befindet sich direkt im Haus ein eigenes Bistro oder ein Bäcker in Laufnähe. So können Kunden den kleinen Hunger zwischendurch mit einem leckeren Snack vertreiben. Um die Kleidung individuell auf den Käufer abzustimmen bietet Röther eine Schneiderei an, die auf Wunsch Änderungen vornimmt. Auf der Internetseite www.modepark.de gibt es einen Überblick über das angebotene Serviceprogramm und Informationen zu den einzelnen Filialen. Bei Fragen oder Wünschen können sich die Kunden bequem über ein Kontaktformular oder über E-Mail und Telefon an das Unternehmen wenden. Hinweise zu aktuellen Modetrends und Kollektionen sowie über Aktionen, wie etwa das beliebte Nightshopping, gibt es ebenfalls auf der Homepage von Röther. Einen Online-Shop bietet das Unternehmen bisher nicht an.

Die Wurzeln des traditionellen Familienunternehmens reichen weit in die Vergangenheit zurück. Der Vater von Margit Röther begann damals Berufsbekleidung im ambulanten Handel zu verkaufen. Dieses Unternehmen übergab er später an seinen Schwiegersohn Martin, welcher 1972 in der Schwäbisch Haller Innenstadt den ersten stationären, kleinen Laden eröffnete. Dies war der Vorläufer des heutigen Modeparks. 1996 wagte die Familie den großen Schritt und expandierte in einen großflächigen Neubau im Gewerbegebiet bei Schwäbisch Hall. Mit dieser Aktion etablierten sie das Konzept des Modeparks. Wie damals ist Röther heute eine Topadresse mit Raum, wenn es um Mode mit dem gewissen Etwas geht.