Adler

Adler

Im kleinen beschaulichen sächsischen Annaberg wurde 1948 die Firma Adler gegründet. In den letzten 60 Jahren wurde aus dem kleinen Konfektionsbetrieb, deren erste Kollektion lediglich aus selbst gefertigten Mäntel bestand, ein Unternehmen, das derzeit über 125 Geschäfte in gesamt Deutschland und einen Jahresumsatz von 650 Millionen Euro besitzt.

Adler ist Mode für die gesamte Familie. Das Sortiment erstreckt sich von Damen-, Herren und Kindermode bis hin für Geschenkideen und Kleinigkeiten für ein gemütliches Wohnen.
Dabei muss auf nichts verzichtet werden. Einfarbige T-Shirts und Tops, dezente Muster oder das modische Tiger-Muster. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Damenkollektion umfasst neben den Basics, wie Kleider, Röcke, Hosen, Blusen und Shirts, auch das passende Outfit für den Sport, Blazer, Trachten und dem Kleidungsstück mit dem alles Begann, dem Mantel. Accessoires, wie Ketten, Ringe, Ohrringe und Taschen sind ebenfalls im Sortiment enthalten und vervollständigen das modische Outfit.

Ebenso Vielseitig ist die Herrenkollektion von Adler. Vom schicken Anzug für die Arbeit oder den Opernbesuch, über die legere Freizeitbekleidung bis hin zur sportlichen Jogginghose, ist auch für den Mann ein große Auswahl verfügbar. Das selbe gilt für die Kleinen. Vom Baby bis zur Kindermode, bietet auch in diesem Bereich das Modehaus Adler ein breites Warenangebot. Zusätzlich zu den Hauseigenen Modemarken, werden auch verschiedene externe Marken in den Modehäusern vertrieben. Unter anderem sind folgende Marken bei Adler erhältlich: Trachtenmode von Alphorn, die modernen Modelabel Bexleys und My Own, die Schmuckkollektion von Irina, Mode für Frauen ab Größe 42 von Thea42 Plus, die sportiven Kollektionen von Via Cortea und fit&more, traditionelle Mode von Malva und Senator, die Jeanslabels Pioneer und Eagle no.7 und die Kindermarken Rotation und Tüpfel.

In den vergangen Jahren waren immer wieder Schauspieler und TV-Moderatoren das Gesicht der Firma Adler und waren für das Modehaus. Bis zum Januar 2008 warb die Moderatorin Birgit Schrowange für das Modehaus. Danach trat die Schauspielerin Veronika Ferres als Testemonial für die Kette auf. Doch schnell trennten sich die beiden Parteien wieder, Grund dafür war die Trennung von Ferres und ihrem Mann. Für die Firma war dieser Lebenswandel nicht tragbar und man beendete das Arbeitsverhältnis. Die Nachfolgerin von Ferres wurde erneut Birgit Schrowange. Außerdem wirbt sein einiger Zeit auch Reiner Calmund für das Modeunternehmen. Nach dem Motto „dribbeln und spenden für Schulen in Afrika und Deutschland“ setzt sich der ehemalige Fußballmanager von Bayer Leverkusen für Schulen in Südafrika ein. Passend zur Fußball Weltmeisterschaft verkauft Adler Fußbälle und ein Teil des erlösen, geht an die Charity-Aktion. Zusätzlich präsentiert sich Calmund in der Übergrößen Kollektion Big Fashion.

Doch das Unternehmen bietet nicht nur Kleidung zum Verkauf an. Auch Dinge des täglichen Bedarfs können erworben werden. Von Messer-Sets und Scheren über Küchen- und Personenwagen, Koffern, bis hin zu Bettwäsche und Handtüchern ist das Sortiment breit gefächert.

Seit dem Jahr 2010 setzt der Adler-Modemarkt auf Fairtrade-Baumwolle und ist damit eines der ersten deutschen Modehäuser, dass auf den Fairen Handel von Textilien und Baumwolle setzt. Besonders viel Wert legt der Modemarkt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis für die gesamte Familie.