10. Juli 2012

Michael Kors

Michael Kors

Straight luxury: Michael Kors hat den Stil des einfachen, lockeren Luxus geprägt. Zeitlose Mode, die sich nie anpasst und stattdessen die Idee verfolgt, amerikanische Leichtigkeit mit Chic zu verbinden. Immer wieder erfindet der New Yorker Designer seine Linie neu, ohne die Identität zu verlieren.

Erfolg ohne formelle Ausbildung

Am 9. August 1959 wurde Michael Kors als Karl Anderson Jr in New York geboren. Als er fünf Jahre jung war, wurde sein Name in Michael David Kors geändert, nachdem seine Mutter den Unternehmer Bill Kors geheiratet hatte. Sie war es, die Michael Kors eine Karriere im Showgeschäft bereiten wollte, sodass er schon in jungen Jahren in Werbespots auftrat, unter anderem für Cornflakes.

In der New Yorker Boutique Lothar’s begann Michael Kors im Alter von 19 Jahren als Verkäufer zu arbeiten. 1981 gründete er nebenbei sein eigenes Label unter seinem Namen. Die erste Kollektion bestand aus Damenmode und war so gefragt, dass die Modehäuser Bergdorf Goodman und Saks Fifth Avenue sie ihm abkauften. Der junge Designer brach daraufhin das zusätzlich begonnene Studium am New Yorker Fashion Institute of Technology ab.

Ein kleiner Rückschlag

1984 brachte er seine erste Laufsteg-Kollektion heraus, die ihn für seinen leichten Chic bekannt machte. Einfache Schnitte und schlichte Farben, kombiniert mit edlen Stoffen wurden sein Markenzeichen. Zu dieser Zeit war er zusätzlich als Desigener für Lyle & Scott, ein viel mit Kashmir arbeitendes Modehaus, tätig.

1993 erlebte sein Label einen starken Dämpfer. Da die Nachfrage nach der klassischen Ware zurückging und seine günstigere Linie ‘Kors’ nicht gut lief, musste Michael Kors Insolvenz anmelden. Ein Jahr darauf konnte er das Unternehmen neu strukturieren und mithilfe finanzieller Unterstützung eine neue Lizenzlinie unter dem früheren Namen ‘Kors’ etablieren.

Erholung und Bekanntheit

Ende der 90er Jahre kaufte die LVMH-Gruppe 33 Prozent der Anteile an Michael Kors’ Label. Anschließend stellten sie den Modeschöpfer als Chefdesigner des ebenfalls zu LVMH gehörenden Unternehmen ‘Céline’ ein. Von 1997 bis 2003 arbeitete Kors bei dem Pariser Modehaus.

Seit diesen Zusammenarbeiten läuft das Label sehr gut und Michael Kors konnte seinen Stil weiterentwickeln. Bis heute ist er ein renommierter Prét-â-Porter Modemacher und von Hollywood-Größen gefragt. Er stattete außerdem verschiedene Filme aus und zählt zu seinem Kundenstamm unter anderem Jennifer Lopez, Catherine Zeta-Jones und Pierce Brosnan. Michael Kors war drei Mal Mitglied der Jury bei Project Runway, einer von Heidi Klum moderierten amerikanischen Modelcastingshow.

(Bild: Ed Kavishe/fashionwirepress.com/Wikipedia unter CC BY 3.0)