Moderatgeber

Damen Hosen

Die richtige Hose zu finden, oder besser gesagt, den richtigen Stil ist manchmal gar nicht so einfach, nicht wahr? Es gibt Hosen, die an sich unglaublich schick sind, aber passen sie auch zu Ihrem Typ? Bundfaltenhosen sind hierfür ein schönes Beispiel. Sie werden wahrscheinlich niemals aus der Mode kommen, denn sie sind klassisch und elegant. Mit einer Bundfaltenhose ist Frau immer gut angezogen, ob nun zum Vorstellungsgespräch und in Kombination mit einem schönen Pullover oder zum Essen gehen mit Freunden am Abend. Aber passt sie zu Ihnen? Es gibt Frauen, für die Bundfaltenhosen perfekt sind. Und andere Frauen, die in einer Bundfaltenhose einfach nur unmöglich wirken. Woran liegt das? Wenn doch die Figur eigentlich sehr schön ist? Ganz einfach: je länger die Beine sind, umso besser sieht eine Frau einer Bundfaltenhose aus. Je kürzer die Beine sind, umso kürzer wirken sie leider auch durch eine Bundfaltenhose. Und das Gleiche gilt auch für die ganz normal proportionierte Beinlänge, was wohl auf die meisten Damen zutrifft – hier hat es allerdings nichts mit der Beinlänge zu tun sondern eher mit der Tatsache dass eine Bundfaltenhose durchaus auch auftragen kann und Frau kräftiger darin wirkt als sie tatsächlich ist.

Wenn Sie zu diesen Frauen gehören, sollten Sie gerade Hosen tragen. Hosen mit einem normalen, geraden Schnitt strecken und betonen die Beinlänge, sitzen am Leib recht eng und Ihre schöne Figur wird voll zur Geltung kommen.

Bootcut-Hosen wirken immer sehr lässig. Sind Sie der lässige Typ? Dann machen Sie ganz sicher auch in Cargohosen eine tolle Figur! Die modischen Dreiviertel Hosen oder Siebenachtel Hosen hingegen passen zu fast jeder Frau. Kombiniert mit schicken Stiefeln sind sie ein absoluter Hingucker, ob man sie zu Ballerinas oder Pumps tragen kann, hängt natürlich vom Schnitt ab.

Immer beliebter werden auch Haremshosen, doch dieser Schnitt eignet sich eher für das Ausgehen am Abend – sofern die Haremshose entsprechend edel gearbeitet ist. Oder aber für die lässige Freizeit an warmen Sommertagen. Kombiniert mit einem schicken Top ist die Haremshose ein modisches Highlight, allerdings muss auch sie zum Typ Frau passen. Eine Frau, die sich gerne klassisch-elegant kleidet, wird sich bestimmt in einer Haremshose nicht sonderlich wohl fühlen.

Kurze Hosen sind auch nicht für jede Frau gemacht. Sie müssen einfach dem Typ entsprechen. Viele Frauen sehen darin unglaublich sportlich und richtig gut aus, während andere Damen es kaum wagen, eine kurze Hose außerhalb des eigenen Gartens zu tragen.

Wie oft schon haben wir Frauen eine vermeintlich schicke Hose im Katalog bestellt und nach der Lieferung festgestellt, dass sie uns überhaupt nicht steht? Ja, das passiert schon mal. Hosen sind zwar völlig selbstverständlicher Alltag in unserem Leben und die meisten Frauen haben ganz sicher eine Menge Hosen im Schrank hängen – doch es passt nun mal nicht jede Hose zu jedem Typ. Auf keinen Fall sollte man Hosen tragen, die gerade modern sind, in denen man sich aber nicht wohl fühlt. Mode ist anders zu verstehen, ganz grundsätzlich. Schicke Mode ist immer tragbare Mode. Und tragbare Mode, das sind Kleidungsstücke, in denen wir uns wohl fühlen.

Keine Frau muss also in tief sitzenden Hüftjeans herumlaufen, nur weil man das jetzt so trägt. Und keine Frau muss die wieder aktuellen Röhrenjeans tragen, nur weil sie jetzt modern sind. Es gibt so viele unterschiedliche Hosenschnitte, so viele verschiedene Stoffe und Farben – finden Sie die Hose, die zu Ihnen passt, die Sie schön mit Ihren Pullovern, Blusen und Tops kombinieren können. Dann sind Sie modern und schick gekleidet!