23. April 2012 von Katharina Ziegler
Kosmetik

Mehr als Wasser und Seife:
Kosmetik für Männer

Die Zeiten, in denen Männer verstohlen ins Cremetöpfchen der Liebsten langten, sind zwar längst vorbei, doch das Interesse an gezielter Pflege wohl doch nicht so hoch, wie es das wachsende Sortiment im Einzelhandel vermuten lässt. Denn trotz der zunehmenden Bedeutung eines attraktiven Äußeren schöpfen nur die wenigsten Männer in Sachen Kosmetik aus dem Vollen. Zumindest eine aktuelle Umfrage offenbart, dass beim starken Geschlecht noch ein gewisser Nachholbedarf bei der Schönheitspflege besteht.

Basics beliebt, spezielle Pflege verpönt

Körperpflege für Männer

Die Körperpflege bei Männern beschränkt sich meist auf Basics wie Aftershave und Creme. (Bild: fotolia.de - detailblick)

Laut einer aktuellen Umfrage von www.apotheken-umschau.de betrachten es knapp drei Viertel der Männer (74 Prozent) als Selbst-verständlichkeit, ihre Haut angemessen zu pflegen.

Spezielle Produkte scheinen den meisten (65,6 Prozent) dafür jedoch völlig unnötig. Am beliebtesten sind Aftershave und Handcreme, die jeweils gut 80 Prozent der Befragten überhaupt benutzen, 38,2 bzw. 25,6 Prozent greifen sogar täglich zu diesen Pflegeprodukten.

Eine besondere Creme fürs Gesicht zählt nur für jeden zweiten Mann zum kosmetischen Equipment, fast ebenso viele (47,6 Prozent) benutzen zumindest gelegentlich eine Bodylotion. Noch speziellere Pflegeprodukte finden sich kaum im männlichen Kulturbeutel: Lediglich 7,1 Prozent verwenden ab und zu ein Peeling, 4,8 Prozent eine Augencreme und 3,3 Prozent eine Gesichtsmaske. Auf dekorative Kosmetik in Form von Make-up, Puder oder Abdeckstift greifen nur zwei Prozent der insgesamt 953 befragten Männer ab 14 Jahren zurück.

Besonderheiten von Männerhaut und Männerkosmetik

Da mit 70,7 Prozent die deutliche Mehrheit der Männer der Meinung ist, mit einem gepflegten, gut aussehenden Gesicht vitaler und gesünder zu wirken, lohnt es sich durchaus, in eine angemessene Pflege zu investieren. Zwar ist die Haut von Männern deutlich dicker als Frauenhaut und somit auch robuster gegenüber schädigenden Umwelteinflüssen, spätestens ab dem dreißigsten Lebensjahr verzeiht aber auch sie die konsequente Vernachlässigung nicht mehr.

Unverzichtbar für die tägliche Pflege sind deshalb ein Waschgel und eine auf den Hauttyp abgestimmte Feuchtigkeitspflege. Duschgel oder Seife trocknen die Haut zu sehr aus und begünstigen so erste Knitterfältchen. Aufgrund des von Natur aus fettigeren Teints reichen leichte Cremes, um die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen. Im Bereich der Augen darf es hingegen gerne etwas reichhaltiger sein, um der Hautalterung vorzubeugen.

Effektive Extras für einen schönen Teint

Etwa einmal pro Woche sollten Männer außerdem zu einem Peeling greifen, denn ihre Haut ist anfälliger für Verhornungen und Hautunreinheiten. Den Gang zur Drogerie erspart eine selbst angemischte Paste aus Olivenöl und Zucker oder wahlweise auch aus Milch und Salz. Danach wird der Teint mit einem Klecks Selbstbräuner aufgefrischt, wobei auf das gleichmäßige Auftragen und anschließende Händewaschen besonders zu achten ist.

Tipps für eine schonende Rasur

Für die meisten Männer stellt das Rasieren eine tägliche Strapaze dar, die zwar nicht immer im Blutbad endet, die Haut aber dennoch reizt und mit Mikroverletzungen überzieht. Um den Stress für den Teint so gering wie möglich zu halten, sollte die Klinge möglichst scharf sein und mithilfe eines gut verträglichen Rasiergels widerstandslos über die Haut gleiten. Einige Männer schwören auf Trockenrasierer als schonendere Alternative, dabei ist allerdings stets auf einen gereinigten Scherkopf zu achten, um bakteriellen Entzündungen vorzubeugen.

Aftershaves mit beruhigenden und klärenden Inhaltsstoffen wirken adstringierend und stellen die Selbstschutzfunktion der Haut wieder her. Alkoholhaltige Produkte sind dabei nicht immer die erste Wahl, da sie die Haut zwar klären, aber auch unnötig reizen und unschöne Rötungen hervorrufen können. Statt eines Rasierwassers helfen auch Kombi-Produkte wie Lotionen, Gele und Balsame den Säureschutzmantel der Haut zu stärken.

Ähnliche Beiträge